"Kunst im Dialog" Zentrumseröffnung B•A•D GmbH
  Eventmanagement durch das Culture Service Center

Die B·A·D Gruppe betreut mit mehr als 2.200 Experten in Deutschland und Europa 200.000 Betriebe mit 4 Millionen Beschäftigten zu den Erfolgsfaktoren Arbeitsschutz, Sicherheit, Gesundheit und Personal. Das arbeitsmedizinische, umweltmedizinische und sicherheitstechnische B·A·D-Zentrum in Duisburg ist in neue Räume gezogen. Die Zentrumseröffnung fand zusammen mit der Vernissage der Ausstellung „Kunst im Dialog" statt. Die Künstler Regina Bartholme, Andreas Baschek und Sylvia Reuße setzen sich mit ihren Plastiken und Bildern mit den Gegebenheiten und Bedingungen auseinander, die das Menschsein und das menschliche Arbeitsumfeld bestimmen. Der Mensch steht im Zentrum ihres Interesses. So zeigten die Kunstwerke Situationen und Gegenstände des Arbeitslebens, die unserem flüchtigen Blick sonst rasch entgehen. Die Ausstellung zeigte drei unterschiedliche Positionen zum Thema Mensch und Arbeit. Diese Ausstellung verdeutlichte, dass Kunst die Realität in vielfältiger Weise reflektiert und verstehbarer macht. Kunst hat eine soziale Funktion, sie kann viele erreichen, indem sie Verständnis für andere Menschen und für fremde Situationen schafft und auch Identifikationsmöglichkeiten bietet, gerade auch in Räumen, die der Kunst nicht ausschließlich vorbehalten sind.
Die Begrüßung erfolgte durch Prof. Dr. Bernd Siegemund, Geschäftsführer der B·A·D GmbH, eine Einführung in die Ausstellung  gab die Kunsthistorikerin und Kuratorin Mechthild Frölich. Musikalisch wurde der Tag durch den Gitarristen Johann May begleitet.