Übezellen  -  Eine musikalische Inszenierung der Musikschule Herne
Eine Kooperation von Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel, Musikschule Herne und Cultur-Service-Center Essen

Die Zellen des ehemaligen Hafthauses Herne werden für übende Musikerinnen und Musiker geöffnet. Zahlreiche Künstlerinitiativen, Künstlerinnen und Künstler sowie verschiedene Klassen der Gesamtschule Herten nutzen derzeit das ungewöhnliche Ambiente des ehemaligen Gefängnisses als Ausstellungsraum. Lehrer und Schüler der Musikschule werden diese Atmosphäre durch Klänge aus den verschiedensten Übezellen akustisch untermalen. Sie nutzen diese ungewöhnliche Übemöglichkeit in den Zellen des Hafthauses und proben einzeln oder auch zu mehreren gleichzeitig mit ihren Instrumenten. Das sich zufällig ergebende Klangergebnis wird in den Gefängnishof übertragen und für eine Dokumentation festgehalten. Dieses ist ein besonderes Ereignis, selbst ein einmaliger Zusammenklang unterschiedlicher sinnlicher Erfahrungen an einem außergewöhnlichen Ort, dessen vergangene Geschichte uns nicht unberührt lässt. Für Besucher und Musiker ein bewegendes Erlebnis ihrer Selbst im Raum, hervorgerufen durch die zeitgleiche Wahrnehmung von Farben, Formen, Klängen, Düften und fantasievollen eigenen Assoziationen.